Naturerlebnisraum »Flensburg - Am Ochsenweg«
Die Stadt Flensburg unterstützte unsere Arbeit, indem sie einen Großteil der Sachmittelkosten für Pflanzen, Saatgut und Baumaterial übernahm. Inzwischen hat die Stadt Flensburg die Fläche von der Kirche erworben und ist somit Eigentümerin. Nachdem landschafts- und biotopgestaltende Maßnahmen abgeschlossen waren, erfolgte eine ergänzende Ausstattung mit umweltpädagogischen Einrichtungen, um diese Fläche nun den eigentlichen (umweltpädagogischen) Zielsetzungen eines Naturerlebnisraumes zuführen zu können. Beispielhaft seien hier die handgefertigten Infotafeln mit kindgerechten Texten und Zeichnungen genannt. Sie geben anregende Informationen und Anreize, sich mit den verschiedenen Biotoptypen zu befassen. Zudem gibt es zum Thema »Baum« für jede Baumart eine Tafel, die nicht nur über die botanischen Merkmale, sondern auch zur Heilkunde und Mythologie Informationen liefert. Im Jahre 2000 erfolgte die offizielle Anerkennung als Naturerlebnisraum.

Das vom Verein konzipierte und geführte Projekt »Oase« – mit umweltpädagogischem Qualifizierungs-/Beschäftigungsinhalt – organisierte und plante vielfältige Angebote für verschiedene Zielgruppen. Es wurden Kindergeburtstage veranstaltet, Aktionen mit Schulklassen durchgeführt sowie Führungen für Studenten, Lehrkräfte und andere interessierte Personengruppen angeboten.

Die fehlende finanzielle Deckung unseres Projektes führte 2009 zur Einstellung dieser Dienstleistungen. Dennoch lohnt sich auch ein Besuch ohne Führung in unserem Naturerlebnisraum, besonders im Juli und August sind die vielfältigen Blütenaspekte auf den Mager- und Trockenrasenflächen beeindruckend. Die angrenzende halboffene Weidelandschaft »Stiftungsland – Schäferhaus«, bietet sich zudem für eine ausgedehnte naturkundliche Wanderung an.